Barbara Schmitz-Becker

close to nature

Westliche Orangerie am Kloster Kamp

Die Werke der Künstlerin Barbara Schmitz-Becker sind organisch-abstrakt, bei Ihr steht der „Mikrokosmos“ im Focus – biologisch und philosophisch. Berichte über naturwissenschaftliche Erkenntnisse und Einsatzmöglichkeiten von (Mikro-)Organismen wie Pilze, Flechten und Moose faszinieren Barbara Schmitz-Becker und sie sammelt und analysiert Naturproben – im labortechnischen Maßstab.
Während dieser wissenschaftlichen Analysephase auf Form, Struktur und systematische Zusammenhänge, entstehen Modelle und ein Arbeitsthema. Dieses kann sich im künstlerischen Prozess verändern, da es Barbara Schmitz-Becker immer auch darum geht neue Strukturen und Zusammenhänge von Raum und Zeichnung zu finden und festzulegen. 

Die vernetzten Gebilde ihrer Wand- und Raumzeichnungen nehmen den Betrachter gefangen und führen ihn in eine andere Welt. Über Ihre Ästhetik und Kraft hinaus offenbaren sie uns die tiefe Verbundenheit allen menschlichen Seins und laden dazu ein wieder zu staunen. 

Hier finden Sie einen Auszug des Buches „EDEN ZWO LABOR" von Barbara Schmitz-Becker, das im Rahmen der Ausstellung erhältlich sein wird und nicht nur die gleichnamige Werkgruppe präsentiert, sondern auch den Hintergrund ihrer künstlerischen Position verdeutlicht.

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Galerie Schürmann mit der Stadt Kamp-Lintfort.

Ausstellungsdauer:
So., 22. Mai – So., 17. Juli 2022

Einladung zur Quasi-Finissage

Eröffnung:
So., 22. Mai 2022, 11.00 Uhr 

Begrüßung:
Prof. Dr. Christoph Landscheidt, Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort.

Zwei geführte Rundgänge: 
Dr. Marta Cencillo Ramirez, Kunsthistorikerin | 11.30 Uhr und 15.00 Uhr 

Die Künstlerin wird anwesend sein

Quasi-Finissage:
– mit der Künstlerin im Gespräch – 
 Fr., 15. Juli 2022, 18.30 - 21.00 Uhr 

 

Öffnungszeiten: 
Freitags/samstags 14:00 - 17:00 Uhr und sonntags 11:00 - 17:00 Uhr | Einzeltermine nach Vereinbarung

Ort: Westliche Orangerie am Kloster Kamp

Routenplaner starten

Weitere Informationen
Weitere Parkmöglichkeiten (Behindertenparkplatz) Einladungskarte

Virtueller Ausstellungsrundgang